Kaufmännische Auszubildende der Berufsbildenden Schulen Jever erkunden das Baltikum

7-tägige Studienfahrt gibt Einblicke in die lettische und litauische Kultur, Arbeitswelt und in die deutsch-baltischen Wirtschaftsbeziehungen

Besuch des Süßwarenherstellers Laima in Riga

Betriebsbesichtigung bei RIX Logistics in Riga

Besuch bei der Deutsch-Baltischen Handelskammer in Vilnius

Kaufmännische Auszubildende des 1. Ausbildungsjahres in den Bereichen Groß- und Außenhandel, Büromanagement und Automobilkaufleute fuhren mit ihren Fachlehrern Herrn Brüning, Herrn Blanke und Frau Tadken auf eine Studienreise in das Baltikum. Diese Fahrt fand nun zum vierten Mal in Folge statt und begeisterte wieder alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch ein interessantes Rahmenprogramm. Die Berufsbildenden Schulen Jever pflegen schon seit längerem den Kontakt zu der Riga State Technical School. So kam es, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen dieser Reise auch auf alte Bekannte und Freunde in der lettischen Hauptstadt trafen.

Die ersten fünf Tage verbrachte die Reisegruppe in Riga. Neben einer Führung durch die historisch geprägte und architektonisch interessante Stadt, stand auch ein Besuch des größten Zentralmarktes des Baltikums auf dem Programm, auf dem man viele einheimische Speisen entdecken und probieren kann. Darüber hinaus lernten die Reisenden das Unternehmen Laima kennen, einem traditionellen Süßwarenhersteller in Lettland, und erfuhren so, wie sich die Geschichte eines Landes auch auf die Historie eines Unternehmens auswirken kann. Ein weiteres Highlight der Reise war der Besuch des Speditionsunternehmens RIX Logistics, dessen Geschäftsführer Normunds Strautnieks sich viel Zeit nahm, um über die lettische Arbeitswelt und von den Herausforderungen im internationalen Warenverkehr insbesondere mit Deutschland zu berichten. Strautnieks studierte und lebte selbst einige Jahre in Deutschland und konnte somit viele interessante Vergleiche zwischen den beiden Ländern ziehen.

Ferner wurde auch die Umgebung Rigas erkundet. So verbrachte die Gruppe einen Tag in Jurmala - bekannt als die baltische Riviera - das durch seinen kilometerlangen Sandstrand besticht. Darüber hinaus besuchte die Gruppe auch das bekannte Wintersportgebiet Sigulda und besichtigte dort unter anderem die Bob- und Rennschlittenbahn, auf der nationale und internationale Wettkämpfe ausgetragen werden. Einige Mutige trauten sich, diese mit einem Sommerbob herunterzufahren.

Die letzten zwei Tage verbrachten die Auszubildenden mit ihren Lehrern in Vilnius. Bei einem Besuch der Deutsch-Baltischen Handelskammer erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Informationen über deren Arbeitsschwerpunkte, das Leben und Arbeiten im Vergleich zu den anderen baltischen Staaten sowie einen Ausblick auf die litauische Wirtschaftsentwicklung in den nächsten Jahren. Ferner stellte die Leiterin des litauischen Büros der AHK (Auslandshandelskammer), Audronė Gurinskienė, in einem einstündigen Vortrag die Vorzüge Litauens dar, z. B. das sehr gut ausgebaute Glasfasernetz und die Möglichkeit der schnellen Unternehmensgründung durch wenig Bürokratie, was auch viele deutsche Unternehmen schon davon überzeugt habe, in diesem Land Investitionen zu tätigen. Insbesondere die Automobilindustrie, Möbelhersteller oder auch Unternehmen der Lasertechnologie haben das bereits erkannt. Dies ist auch im Stadtbild von Vilnius zu erkennen. Neben der historischen Altstadt, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, gibt es auffällig viele neue und moderne Bauten.

Insgesamt zogen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Studienfahrt eine sehr positive Bilanz. Die Auszubildenden waren überrascht, eine solch interessante Region in Europa kennenzulernen, die bereits schon jetzt in einigen Bereichen moderner aufgestellt ist als Deutschland.

zurück
DIREKT. INTERESSANT.
  • Bewerbung 2019/2020
  • Informationen zur Bewerbung für das Schuljahr 2019/2020 finden Sie hier. Informationen über die verschiedenen Schulformen können Sie oben im Menü unter dem Punkt "Schulformen" finden.

  • Fahrkarten
  • Informationen über die Fahrkarten finden Sie hier.

  • FOS-Ergänzungsangebot
  • Während der Berufsausbildung ist es möglich, durch ein Ergänzungsangebot, das die BBS Jever anbietet, die Fachhochschulreife zu erlangen. Informationen hierüber finden Sie hier.

  • Öffnungszeiten des Sekretariats
  • Die aktuellen Öffnungszeiten des Sekretariats finden Sie hier.

  • Schultage der Berufsschulklassen
  • Die Übersicht über die Schultage der Berufsschulklassen im kommenden Schuljahr 2018/19 finden Sie hier.

    Eine Übersicht der Schultage der Berufsschulklassen im Schuljahr 2017/18 finden Sie hier.

  • Speisekarte der Leckeria
  • Die aktuelle Speisekarte der Leckeria finden Sie hier.

  • Stellenangebote
  • Aktuelle Stellenangebote finden Sie hier: hier!

Logo der "Internationalen Berufsbildung Jade"
Bildungsregion Friesland
Region des Lernens

Zur Website des Landkreises Friesland